Über uns

Der Business Partner Agent ist eine auf Open-Source-Software basierende Entwicklungsinitiative, an der Unternehmen aus verschiedenen Branchen beteiligt sind. Unser Ziel ist es, den Datenaustausch zwischen Unternehmen auf der Grundlage digitaler, dezentraler Identitäten, der Kontrolle über die eigenen Daten und von Interoperabilität zu verbessern.

economy-of-things
Der Ursprung

Die Initiative geht auf das Bosch Vorausentwicklungsprojekt “Economy of Things” zurück. Für ein Unternehmen, das vernetzte Produkte für das Internet der Dinge entwickelt und vertreibt, ist die Frage, wie diese “Dinge” in einer digitalen Wirtschaft interagieren, von grundlegendem Interesse.

Das Bosch-Forschungsteam setzt auf „Coopetition“ – das Zusammenspiel von „Collaboration“ und „Competition“. Das bedeutet, bei Entwicklung und Betrieb von digitalen Plattformen und Markplätzen mit allen Stakeholdern zusammenzuarbeiten, jedoch bei konkreten Produkten und Services auf diesen Plattformen im Wettbewerb zu stehen.

Die Initiative

Hervorgegangen aus der Forschungsplattform Arena 2036 entwickelt das Team hinter der Initiative Softwarelösungen für das digitale Stammdaten- und Zertifikatsmanagement zur Steigerung der Datenqualität und Produktivität. Kernbestandteil ist das Prinzip selbstbestimmter Identitäten, das es ermöglicht, digitale Identitäten unabhängig zu verwalten, ohne sich auf einen zentralen Identitätsanbieter verlassen zu müssen.

Gefördert durch das BMWi

Die Initiative ist teil des Innovationswettbewerbs „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“, in dem das BMWi herausragende Ansätze für neue offene, interoperable und einfach nutzbare ID-Ökosysteme fördert

Aktuelles